Donnerstag 19.7. Weiterfahrt nach Öregrund ( Sunnanö Camping)

Kurz vor Ankunft sahen wir ein Schild nach Links: Atomkraftwerk 5 km..,,da hatten wir dann ein nicht mehr ganz so gutes Gefühl…wir kamen dann am Campingplatz an mit einem großen Schild ‚fullt’…auch das noch…bei 30 Grad…

Wir haben dann nett angefragt und haben doch noch ein Plätzchen bekommen, direkt am Strand mit einem schönen Badestrand, der zwar Nachmittags sehr, sehr voll war, aber abends dann umso schöner 😄👍🏽.

Wir haben uns ein Tretboot ausgeliehen, aber, obwohl wir an einem schmalen Meeresarm der Halbinsel waren, war die Strömung gewaltig und wir kamen mit dem Ding zu Dritt kaum von der Stelle 😂

Abends sind wir losgelaufen nach Öregrund….ich hatte so ein Gefühl, dass es da schön ist…und nach 20 Minuten Spaziergang kamen wir an eine tolle kleine Hafenstadt. Dort haben wir super Pizza gegessen, sogar Bully war willkommen, der Kellner hatte Humor und sagte: even if you bring your elefant 🐘, it’s welcome.

Und dann gab es noch eine coole Open-Air bar mit amerikanischer Blues live Musik 👍🏽👍🏽👍🏽👍🏽👍🏽

Und einem spektakulären Sonnenuntergang 🌅

Und am nächsten Morgen habe ich alle um 6:45 geweckt…oder…in Keno’s Fall…habe es versucht….sprich: Matthias und ich waren schwimmen, Keno hat weitergeschlafen 😴

Wir waren fast allein…es kam noch ein Opi, der auch seine Bahnen gezogen hat.

Fazit: trotz Atomkraftwerk-Nähe ein schöner Platz zum Baden und ein wirklich sehr netter Ort!

Also: 👍🏻👍🏼👍🏽👍🏾👍🏿

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.